Keine BRN ist wie jede andere

Striezelmarkt, Stadtfest, etc… Veranstaltungen die sich hervorragend für Schlafwandler eignen. Hier Langos, dort Bratwurst, der Bierstand um die Ecke. Jedes Jahr exakt an den gleichen Stellen, jedes Jahr diverse Künstler, die sonst eher auf Baumarkteröffnungen auftreten, oder Stars und Sternchen, die man eigentlich nur aus Papas Erzählungen von damals kennt und die ihre besten Jahre längst hinter sich gelassen haben.

Nicht so auf der Bunten Republik Neustadt. Zum einem sorgt natürlich das Ordnungsamt mit kreativen Ideen dafür, dass Stände und Bühnen jedes Jahr wandern oder verschwinden, aber auch die Anwohner selber werden kreativ, lassen ihren Gedanken freien lauf und bereichern so die Bunte Republik. Kunst, Politik und Albernheiten greifen Hand in Hand.

Wenn es die eigenen Beine nicht mehr so mit machen, aber BRN trotzdem Pflicht ist…

Für den regelmäßigen BRN Besucher mögen Bier und Waffelverkauf aus den oberen Stockwerken der Anwohner wahrscheinlich keine Überraschung mehr sein, aber ohne diese Aktionen würde der BRN auch etwas fehlen. Wer das Glück hatte zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, konnte dieses Jahr Beispiel bestaunen, wie ein paar kräftige, motivierte Enkel ihre sichtlich erheiterte Großmutter in einer selbstgebauten Sänfte durch die Neustadt trugen, oder das Paar, welches unvergessliche Titanic-Szenen mittels eines Lastenrades darstellte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.